Aktuelles


 

19. Dezember 2008

Weihnachtsstunde FF Jugend

 

Beim letzten Gruppentreffen der FJ vor Weihnachten zeigten die Kids wie ein Christbaum bei der Feuerwehr aussehen kann. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt (außer, dass der Baum nicht umfallen durfte) und in gut einer Viertel Stunde war das Werk vollbracht. Anschließend gab es einen Filmabend mit den Simpsons. Die Feuerwehrjugend wünscht Ihnen ein Frohes Fest sowie einen Guten Rutsch!

 

 

1. Dezember 2008

FF Jugend gestartet

Im Frühjahr 2008 wurde in der Feuerwehr der Beschluss gefasst, eine Feuerwehrjugend zu gründen.

Das erste Gruppentreffen fand am 18. Oktober statt, wo wir gleich mit der Vorbereitung für das erste Abzeichen starteten. Im Winter beginnen wir mit der Vorbereitung für den großen Wissenstest, der auf Bezirksebene stattfindet. Für interessierte Kinder ab dem vollendeten 10. Lebensjahr besteht jederzeit die Möglichkeit sich anzumelden.

Weiter Infos über die FF Jugend unter dem Menüpunkt      > Link Jugend

 

22. November 2008

Bewerbsgruppe 3 besuchte Ihren ehemaligen Kameraden Hebenstreit Leopold

Mit einen Überraschungsbesuch begrüßte die Bewerbsgruppe 3 Ihren ehemaligen Wasserführer Leopold Hebenstreit. Sie überreichten Ihm einen holzgeschnitzten Florian für die vielen Erfolge die Sie geschafft hatten. Als Dank lud Leopold seine alten Kameraden zum Essen ein.

Leopold lebt mit seiner Lebensgefährtin in der Nähe von Lienz/Osttirol.

Dort betreibt er einen Almbauernhof mit Gästezimmer

www.tiscover.at/gerlhof

                                                         >> Fotos

 

2. November 2008

Technische Leistungsprüfung erfolgreich absolviert

24 Teilnehmer der Freiwilligen Feuerwehr Kirnberg unterzogen sich der Leistungsprüfung „Technische Hilfeleistung“. 13 FF Männer errangen dabei das Abzeichen in Gold, 8 Mann in Silber und drei Männer in Bronze. Es wird dabei besonderes Augenmerk auf das Absichern der Unfallstelle, Aufbau des Brandschutzes und der Beleuchtung, sowie die Handhabung der hydr. Rettungsgeräte gelegt. Die Prüfungskommission unter Bezirkskommandant Stv. Ing. Alfred Puschacher konnte im Anschluss die „Weiße Fahne“ hissen. Er zeigte sich hoch erfreut über den hohen Wissensstand der Kirnberger FF. Männer.

 

10. Oktober 2008

Bewerbsabschluss

 

Zu einer Bewerbsabschluss Feier trafen sich alle drei Kirnberger Bewerbsgruppen der Freiwilligen Feuerwehr im GH Lentsch. Da es heuer bei den FF Bewerben besonders gut lief, waren viele Gratulanten zur Feier gekommen. An der Spitze Landesrat Josef Plank, welcher die Glückwünsche des Landes überbrachte. Wie berichtet gelang der altbewährten Gruppe 3 neben vielen Spitzenplätzen auf Abschnitts- und Bezirksebene bei den Landesbewerben in Silber B ein 1. Platz und in Bronze B der zweite Platz. Für Martin Riegler gab es bei den Landes Wasserleistungs-bewerben einen guten dritten Platz. Alle drei Gruppen konnten heuer 19 mal einen Platz unter den ersten drei erreichen.

 

6. Oktober2008

Brand in einer Tischlerei

Am Montag den 06.10.2008 heulte um 15.54 die Sirene auf und wir rückten mit dem TLF und 8 Mann Besatzung zu einem Brand in der Tischlerei Groiß 3242 Texing, St. Gotthard Nr. 17 aus. Im Heizraum war ein Entstehungsbrand ausgebrochen und die gesamte Tischlerei war stark verqualmt. Der Brand konnte sehr rasch druch Atemschutztrupps unter Kontrolle gebracht werden. Unter Atemschutz wurde der Ofen und Heizraum ausgeräumt und im Freien die Glut gelöscht. Weiters wurden alle Fenster zum Durchlüften geöffnet. Nach ca. 1 Stunde kehrten wir wieder ins FF-Haus zurück.

 

27. September 2008

Unterabschnittsübung

Löschwasserversorgung auf den Grüntalkogel.

Übungsannahme war ein Waldbrand, der neben der Grüntalkogelhütte ausgebrochen ist. 7 Feuerwehren mit 15 Fahrzeugen und 112 Kameraden errichteten mittels Pendelverkehr und Zubringleitung die Wasserversorgung zur Grüntalkogelhütte. Von der Weissenbacher Seite des Berges nahm der Abschnitt Kirchberg mit 17 Fahrzeugen und 89 Kameraden die Brandbekämpfung in Angriff. Es dauerte nur etwas länger als eine halbe Stunde ab der Alarmierung, bis die Löscharbeiten am Berggipfel begannen. Die 7 eingesetzten Tankwägen mussten ununterbrochen im Pendelverkehr Löschwasser von Texing nachbringen, damit die Wasserversorgung gewährleistet war.

 

12. September 2008

Unterabschnitts - Atemschutzübung

 

Die Atemschutzübung fand in einem Rohbau in Kirnberg im Erlaweg statt. Die Feuerwehren des Unterabschnittes St.Gotthard, Texing, Kirnberg und Mank übten mit ihrem Atemschutzträgern,
um für den Ernstfall gerüstet zu sein. Besonders Augenmerk wurde auf das Bergen von Gefährlichen Stoffen wie sie in jedem Haushalt vorkommen gelegt. Auch die Durchgabe der gefundenen Stoffe per Funk an die Einsatzleitung wurde geübt.

Bei der abschließenden Übungsbesprechung bedankten sich der Atemschutzwart SB Christian Belkhofer und Kommandant HBI Leopold Lienbacher bei allen Feuerwehrkameraden die an der Übung teilgenommen haben.

 

 

31. August 2008

Infotag Feuerwehrjugend

Die FF Kirnberg gründet diesen Herbst eine Feuerwehrjugend, wobei die Vorbereitungen dazu seit mehreren Monaten laufen. Am Sonntag den 31.August 08 konnte Kdt. Lienbacher mehr als 20 Kinder und Jugendliche zu einem Infotag begrüßen, bei dem diese die Möglichkeit bekamen einmal so richtig Feuerwehrluft zu schnuppern. Zuerst erfuhren die Kinder im Lehrsaal Wissenswertes über die FJ. Danach folgten ein Stationsbetrieb mit Geschicklichkeitsspritzen, Zielspritzen, Dreibeinbau, Kennenlernen der Feuerwehrfahrzeuge und ein kleiner Hindernisparcours in einem vernebelten Raum. Abschließend gab es noch eine gemütliche Würsteljause. Die künftigen Feuerwehrjugendbetreuer Martin Kellermann (FJHF) und Siegfried Schernhammer (FJF) konnten sich bereits über neun Anmeldungen von Kindern zur FJ freuen. Ab sofort besteht für alle Kinder zwischen 10 und 15 Jahren die Möglichkeit der Feuerwehrjugend beizutreten.

>> Fotos

 

24. August 2008

Landeswasserleistungsbewerb
in Zwentendorf

 

Die diesjährigen Zillenmeisterschaften waren überaus erfolgreich.

Riegler Martin erreichte sensationell den 3.Platz im Einzelfahren. Auch die Mannschaftsleistung mit Belkhofer Christian, Pfeffer Manfred und Lentsch Andreas konnte sich sehen lassen. 

>> Bewerbserfolge

 

4-6. Juli 2008

Stadlfest

Unser diesjähriges FF-Fest war wieder außerordentlich gut besucht.

Herzlichen Dank allen Besuchern für Ihr
Kommen und Ihre Treue zu unserem FFest!

Wir danken auch allen Helferinnen und
Helfern für ihren persönlichen Einsatz beim
Fest!

>> Fotos vom Fest

 

29. Juni 2008

FF Kirnberg ist wieder Landessieger

und Vizelandessieger

Unsere Bewerbsgruppe Kirnberg 3 hat es wieder geschafft!!!
Bei den Landesleistungsbewerben in Amstetten konnten sie im Bewerb Silber B den Landessieg erringen. Beim Bewerb in Bronze B wurden sie mit einer ebenfalls hervorragenden Leistung "Vize-Landessieger", das heißt, sie konnten den großartigen 2. Rang erreichen.

Angemerkt wird, dass bei diesen Landesleistungsbewerben keine Bewerbsgruppe zwei Landespreise in Empfang nehmen konnte -
nur unsere Bewerbsgruppe Kirnberg 3.
Diese Tatsache unterstreicht eindrucksvoll die erbrachte Leistung!

Zu diesem großartigen Ergebnis dürfen wir unserer bewerten Bewerbsgruppe Kirnberg 3 nochmals ganz herzlich gratulieren!!!



Das Ergebnis:

Landessieger in Silber B
Vize-Landessieger in Bronze B

 

23. Juni 2008

Fehlalarm Waldbrand Plankenstein

Am Montag den 23.6.2008 abends wurden wir mittels Sirene zu einem Waldbrand in Plankenstein alarmiert. Es rückten binnen kürzester Zeit 18 Feuerwehr-kameraden mit dem TLFA 3000 und dem LFA zum vermutlichen Waldbrand aus. Kurz vor dem vermeintlichen Brandobjekt bekamen wir per Funk die Meldung, dass es sich um ein nicht gemeldetes Sonnwendfeuer handelt und für die FF Kirnberg kein Einsatz erforderlich ist. Daraufhin rückten wir ins FF-Haus ein und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

Anmerkung zur Problematik Sonnwendfeuer:
- ein Sonnwendfeuer ist bei der örtlich zuständigen Gemeinde meldepflichtig (Datum, Uhrzeit, Ort, Verantwortlicher des Sonnwendfeuers),
- die Gemeinde gibt diese Meldung an die zuständige Bezirksalarmzentrale (bei uns Melk) und an die örtliche Feuerwehr weiter.
!

 

4. Juni 2008

Verkehrsunfall in Sattlehen

Am Mittwoch den 4. Juni abends geriet eine Lenkerin aus Wilhelmsburg in Sattlehen aus Richtung Oberndorf kommend mit ihrem Fahrzeug auf das Bankett und kam anschließen ins Schleudern.
Nach einem Überschlag blieb der Wagen im Straßengraben liegen. Ein entgegengekommener Fahrer half der unter Schock stehenden Lenkerin aus dem Wagen.
Das Rote Kreuz wurde verständigt und die Frau der Rettung übergeben.  Ein Rettungshubschrauber landete auf der abgesperrten Straße, wurde jedoch nicht mehr benötigt und konnte von der Unfallstelle nach kurzer Zeit wieder zum Stützpunkt zurückfliegen.

 

1. Juni 2008

Unwettereinsatz in Mank

Um 21.15 Uhr wurden wir mittels Sirene zu einem Unwettereinsatz in Mank zur technischen Hilfeleistung angefordert. Wir rückten mit dem TLFA 3000, LFA und KRF nach Mank zum Einsatz aus. Aufgrund der extremen Regenfälle standen sehr viele Keller von Siedlungshäusern, Wohnbauten, Firmen usw. bis zu 60 - 80 cm unter Wasser. Wir wurden in den verschiedenen Siedlungsstraßen in Mank Richtung Groß Aigen zum Kellerauspumpen mit unseren Fahrzeugen und den 3 Unterwasserpumpen eingesetzt. Um 24.00 Uhr konnten wir den Einsatz in Mank beenden. Nach den Reinigungsarbeiten aller eingesetzten Einsatzgeräte vor dem FF-Haus Kirnberg konnten wir um ca. 01.00 Uhr diesen Einsatz beenden.

 

 

25. Mai 2008

Löschvorführung bei Kirtag

Beim traditionellen Kirtag in Kirnberg war heuer auch die FF Kirnberg vertreten. Wir präsentierten das LFA (Pumpe Kirnberg) und das TLFA 3000 (Tanklöschfahrzeug). Es konnten sich alle Besucher über diese beiden Fahrzeuge genauestens informieren und besichtigen. Mit unserem ältesten Fahrzeug den Dodge (amerikanisches Kriegsfahrzeug) wurden für Jung und Alt Rundfahrten durchgeführt. Weiters hatten wir einen Info-Stand, bei dem man sich über alle Feuerwehrbelange wie z.B. Einsätze der letzten Jahren, Übungsberichte, Statistiken usw. informieren konnte. Natürlich hatten wir auch Fotos von spektakulären Einsätzen und Übungen der letzten Jahre auf einer Pinwand zur Besichtigung ausgehängt.

>>Weitere Fotos

 

23. Mai 2008
Vergleichsbewerb 2008: Kirnberg gewinnt
Jedes Jahr zu Beginn der Bewerbssaison treffen wir uns mit den Wehren Texing, St. Gotthard, Mank und Hub Lehen zum mittlerweile schon traditionellen Vergleichsbewerb. Dieser dient zum Vergleich der Zeiten untereinander und um die gute Freundschaft zu pflegen. Der Veranstaltungsort wechselt jedes Jahr, diese Mal waren wir an der Reihe.

Der Bewerb setzt sich aus einer Bronze- und einer Silberübung und einem Staffellauf zusammen,
die Zeiten werden zusammen gerechnet und in Punkte umgewandelt, welche dann das Endergebnis liefern.

Nach dem Bronzedurchgang ging St. Gotthard in Führung, doch dann setzten sich die Hausherren, Gruppe Kirnberg 3 an die Spitze und ließen sich den Sieg auch im Staffellauf nicht nehmen.
Überwacht wurde das Ganze vom Bewerterstab Ybbs an der Donau unter Leitung von OBI Fritz Ressl.


 

26. April 2008

Räumungsübung VS Mank

Am 26.04.2008 übte die FF-Mank gemeinsam mit den Feuerwehren Kirnberg, Texing, St. Gotthard
und der FF-Melk welche mit der Drehleiter teilnahm. Die umliegenden Rot-Kreuz-Stellen nahmen auch an der Übung teil. Nach einem mittels Nebelmaschine simulierten Brand wurden ca. 120 Kinder
aus der Volksschule evakuiert. Einige Kinder waren jedoch nicht am vorgesehenen Sammelplatz
und wurden vermisst. Die Feuerwehren nahmen mit ihren Atemschutztrupps die Personensuche und
Menschenrettung vor und übergaben die geretteten Kinder den Mitarbeitern des Roten Kreuzes.

 

23. April 2008

PKW Unfall

 

Zwischen Kirnberg und Texing verursachte ein PKW einen Auffahrunfall. Das aufgefahrene Fahrzeug verlor durch den Zusammenstoß Motoröl. Durch den raschen Einsatz der FF Kirnberg wurde das Öl gebunden und weitere Gefahren konnten vermieden werden. Die beiden Fahrzeugklenkern blieben unverletzt.

 

 

18. April 2008

Kindergarten Räumungsübung

 

12. April 2008

EVN Transformator Sprengung

 

Die Sprenggruppe des Bezirks Scheibbs und Melk sprengten einen nicht mehr genutzten Transformator in Furth. Zur Sprengung wurden 18 Ladungen mit einen Gesamtgewicht von 1,5 kg Sprengstoff verwendet.

 

 

9. April 2008

Mittwochsübung Löschwasserentnahme

 

Aus einer neuen Löschwasserentnehmestelle in Furth wurde mit zwei Tragkraftspritzen die beste Ansaugstelle ermittelt. Die Löschwasserversorgung des Schweinzbaches wurde über eine Stunde lang ausreichend getestet.

>>Weitere Fotos

 

7. April 2008

Bergung eines umgestürzten LKWs

 

Zwischen Kirnberg und Mank ist am frühen Nachmittag ein LKW von der Strasse abgekommen und mitten liegen geblieben. Der Unfalllenker wurde mit leichten Verletzungen von der Rettung versorgt. Der LKW wurde von der FF Kirnberg und der FF Mank aufgestellt und von der Unfallstelle beiseite geschafft.

>>Weitere Fotos

 

6. April 2008

Gesamtübung Schadstoffe und Menschenrettung

 

Übungsannahme: Beim Versuch ein rollendes Fahrzeug mit Anhänger zu stoppen wurde die Person eingeklemmt. Der aufgeladene 1000L Tank ist dabei aufgeplatzt. Das austretende Dieselöl gelangte in den Mankfluß. Die KRF-Besatzung nahm die Menschenrettung vor,die LF Besatzung sicherte die Einsatzstelle ab und baute den doppelten Brandchutz auf. Wärend die Mannschaft des LF Ölsprerren aufbaute.

 

12. März 2008

Übung - Retten von Menschen aus KFZ

Bei dieser Übung mit einem unverformten und einem verformten PKW wurde das richtige Retten aus Fahrzeugen geübt.
Zu Beginn ist es erforderlich das Fahrzeug ordnungsgemäß zu sichern und wurde dies mit
Keilen, Steckleitern und Zurrgurten durchgeführt.
Danach wurde der richtige Umgang mit dem Hydraulikzylinder, dem Hydraulikspreitzer und der Hydraulikschere geübt, wobei unter Bedacht auf die eingeklemmte Person möglichst schonend gearbeitet werden muß.

 

11. März 2008

Schulung im Kindergarten

Den Kindern wurde auf spielerische Weise das richtige Verhalten im Brandfalle vermittelt. Die komplette Ausrüstung eines Atemschutzträgers wurde vorgeführt. FF Haus gezeigt

 

23. Jänner 2008

Technische Schulung mit Hydraulik

Die Feuerwehren des Unterabschnittes Mank, Kirnberg und Texing hielten eine Theoretische Schulung und Praktische Ausbildung im Feuerwehrhaus Mank ab. Bei dieser Übung wurde Techniken für die Arbeit mit hydraulischen Rettungsgeräten an verformten Fahrzeugen gelehrt. Von sichern des Fahrzeuges, das entfernen der Fensterscheiben, das öffnen der Türen mit Spreizer, das ziehen der Pedale, das wegdrücken des Lenkrades und Vorderbaues mit Rettungszylinder, das Entfernen der A und B Säule sowie das Entfernen des Daches wurde ein ganzen Tag unter Fachlicher Aufsicht geübt.                            >>Weitere Fotos

 

6. Jänner 2008

Jahreshauptversammlung im Gh. Griessler

Bei der Mitgliederversammlung der FF Kirnberg, welche im Gasthaus Griessler abgehalten wurde, stellte Kommandant Stellvertreter Alois Kerschner nach zwölfjähriger Tätigkeit sein Amt zur Verfügung. Zu seinem Nachfolger wurde Martin Riegler einstimmig gewählt. Nach der Wahl wurde Alois Kerschner zum Ehren-Oberbrandinspektor befördert. Martin Riegler zum OBI, Christian Werner zum HBM und Andreas Oberleitner zum HLM. Kommandant HBI Leopold Lienbacher zu den Einsätzen 2007: Bei 112 Einsätzen wurden 1204 Stunden aufgewendet.

Foto: Alois Thoma.

 

15.Dezember 2007

 

Weihnachtsfeier im Lindenhof Lentsch

Zahlreiche Gäste und Kameraden kamen zu unserer diesjährigen Weihnachtsfeier.Kommandant Lienbacher

berichtete über erfolgreichen Einsätze und Übungen, danke allen Mitglieder und Unterstützern und wünschte ein frohes Fest.

Bei Rehragout und Schnitzel wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert

 

November 2007

Bewerbsgruppe bekam neue Dressen

Die Bewerbsgruppe 2 bekam neue Trainingsanzüge und T- Shirts von der Raiba, der Fa. Putz und Fassaden und von der Tennishalle Kirnberg gesponsert. Im Bild vo. vo. li. Siegfried Schernhammer, Martin Weinbacher, Martin Kellermann, Robert Schernhammer, Franz Kaiser, Martin Handl, Harald Kerschner, Stefan Schrittwieser, Andreas Lentsch, Franz Freinberger, Leopold Hebenstreit, Franz Huber, Christoph Kerschner und FF Kdt. Leopold Lienbacher.zFF Zeitung 2007

 

6.September 2007

 

Hochwassereinsatz in Schrambach / Lilienfeld

Durch die lang anhaltenden Regenfälle der vergangenen Tage wurde die Siedlung Schrambach vom Hochwasser bedroht. Drei KHD Züge füllten und bauten Dämme mit 12.000 Sandsäcken.

Durch diesen rechtzeitigen Einsatz konnten die Häuser vom Hochwasser geschützt werden
 

>>Weitere Fotos

 

26.August 2007

 

Lentsch Andreas schafft den 3.Platz in WLA Gold

Bei den Wasserleistungsbewerben belegte Lentsch Andreas in der Königsdisziplin WLA Gold den ausgezeichneten 3. Platz von 27 Teilnehmern.

Bewerkenswert ist diese Leistung insofern, da die FF Kirnberg keine Wasserwehr ist und man nur einmal die Chance hat, bei diesen Bewerb anzutreten.
Großen Dank nochmal an die Chefausbilder Josef Holl und Donabauer Michael                >>Weitere Fotos

 

23.August 2007

 

Riegler Martin und Belkhofer Christian erreichen auf Anhieb das WLA in Silber

Am 23. bis 25. August 2007 fanden in Lilienfeld die 51. Landeswasserleistungsbewerben statt

Zum Unterschied zu den bisher gewohnten Strecken - meist auf der Donau - wurden die Teilnehmer mit ganz anderen Verhältnissen konfrontiert.
Rudern statt Stangeln war angesagt, eine
technische und kraftraubende Angelegenheit.

Weitere Infos unter http://www.lwdlb2007.at.tf

 

7. August 2007

Plochwalze wird zu einem Geschoss

Die Feuerwehren konnten ein übergreifen der Flammen verhindern, indem sie das Wirtschaftsgebäude schützten. Eine halbe Stunde nach dem eintreffen der Feuerwehr nahmen wir alle einen lauten Knall wahr. Durch die starke Hitzeentwicklung musste die Feuerwehr Kirnberg von der anderen Seite das Gebäude schützen. Eine im Schuppen vorhandene Plochwalze welche vor Dreißig Jahren in Eigenbauweise mit Beton gefüllt und im noch nassen Zustand verschweißt wurde, hatte der Hitze nicht mehr standgehalten. Sie ist an einer Schweißnaht, durch den Druck des Wasserdampfes, welcher sich in der Walze bildete, aufgeplatzt. Die Walze mit einem Durchmesser von Ca. 30 cm und einer Länge von 320 cm wurde somit zu einem gefährlichen Geschoss. Diese Plochwalze, mit einem Gewicht von ungefähr 1900 kg, welche früher zum Ebnen von Ackerland diente, durchschlug genau da, wo Minuten zuvor noch Männer der Ortsfeuerwehr Kirnberg das Gebäude zu schützen versuchten, ein Holztor im 25m entfernten Wirtschaftsgebäude und kam erst im dahinterliegenden Stall am Futtertisch zum liegen.
Erst bei der Nachbesprechung wurde den Freiwilligen bewusst in welcher lebensbedrohlichen Situation sie sich alle befanden.

 

klick um zu vergrößern

 

7. August 2007

Brand eines Geräteschuppen in Untergraben

Am Dienstag den 7.8.2007 um 22.15 Uhr wurden wir mittels Sirene und Handyalarmierung zu einem Brand einer Maschinenhalle und Scheune in Untergraben 2 alarmiert. Bei unserer Ankunft beim Brandobjekt stand dieses bereits in Vollbrand. Es bestand höchste Gefahr für ein Übergreifen des Brandes auf das Wirtschaftsgebäude und anschließendem Wohngebäude. Alle Feuerwehren konnten gemeinsam das Übergreifen des Brandes auf das Wirtschaftsgebäude und Wohngebäude verhindern sowie die Brandbekämpfung erfolgreich durchführen. Für die Wasserversorgung wurde eine Relaiseleitung von einem nahen Löschteich aufgebaut. Parallel dazu wurde auch mit 3 TLF eine Wasserversorgung von einem Hydranten in Kirnberg durchgeführt. Bei der Brandbekämpfung waren insgesamt 7 Feuerwehren im Einsatz ( Kirnberg, Texing, St. Gotthard, Mank, Kettenreith, Diesendorf und Ruprechtshofen).  Brandaus konnte um ca. 04.00 Uhr gegeben werden. Die Brandsicherheitswache samt Aufräumungs-arbeiten dauerten bis 17.00 Uhr. Bei diesem Einsatz waren insgesamt 168 Kameraden im Einsatz.

Weitere Fotos >>


 

Juli 2007

Fahrzeugbrand mit Ackerbrand in Mank

Über Sirene wurden wir zu einem Brand nach Mank  gerufen. Aufgrund des Alarmplanes kamen sofort die Feuerwehren Hürm, Mank und St. Leonhard/Forst zum Einsatz. Es wurde sofort mit den Löscharbeiten begonnen um eine Brandausdehnung zu verhindern. Durch die rasche Hilfe der Nachbarn konnte der Brand relativ schnell unter Kontrolle gebracht werden. Während die Löscharbeiten am Acker voranschritten musste auch noch ein Strohballen aus der Rundballenpresse entfernt werden. Bei der Lagebesprechung wurde mit dem Maschinenbesitzer über den Hergang des Brandes gesprochen und in diesem Zuge bedankte er sich für die Rasche und effiziente Hilfe.
Beim Einsatz standen 4 Feuerwehren mit 42 Mann und 7 Fahrzeugen im Einsatz.

 

April 2007

 

Unser Ehrenkommandant hat Geburtstag

 

Die Kameraden der FF Kirnberg wünschen unserem Ehrenkommandanten EABI Franz Lienbacher alles Gute und weiterhin viel Gesundheit zu seinem 70. Geburtstag.

 

 

 

6. - 8. Juli 2007

3 Tages Stadlfest

 

Unser Stadlfest war an allen 3 Tagen sehr gut besucht. Zahlreiche Besucher konnten sich bei schönen Wetter prächtig unterhalten.

Der Erlös kommt wie alle anderen FF Veranstaltungen der gesamten Gemeinde zugute.

 

 

Weitere Fotos >>

 

 

 

 

20. April 2007

Räumungsübung in der Volksschule Kirnberg

Nach der durchgeführten Schulung über richtiges Verhalten im Brandfalle wurde eine Räumungsübung in der Volksschule Kirnberg durchgeführt. Es wurde ein Brand im Bereich der Kanzlei und in dem Küchenteil mittels Nebelgerät simuliert. Der sich rasch im Gangbereich verbreitende Rauch wurde von 2 Kindern entdeckt und gleich einer Lehrerin mitgeteilt, die die Räumung der Volksschule einleitete. Die FF Kirnberg rückte mit dem TLFA 3000 und dem LFA zur Volksschule aus. 1 Atemschutztrupp nahm die Suche und Rettung von vermissten Kinder vor. Der zweite Atemschutztrupp unterstützte diesen und nahm anschließend die Brandbekämpfung mittels Tragbarem Feuerlöscher vor.

Die Räumung der Volksschule klappte dank der guten Zusammenarbeit mit dem Lehrpersonal sowie der vorangegangenen Schulung hervorragend.

 

Weitere Fotos >>

 

15. April 2007

Gesamtübung

Bei der heurigen Frühjahrsübung wurde ein Brand des Stadels von Wippel Wolfgang, Strohhof 2, angenommen. Im Stadel wurden Schweissarbeiten durchgeführt. Dabei kam es zum Brandausbruch. Eine Person wurde vermisst. Mit 2 Atemschutztrupps wurde nach der vermissten Person gesucht und auch gerettet. Danach konnte ein Innenangriff mittels HD-Rohr und Tragbarem Feuerlöscher durchgeführt werden. Von aussen wurde mittels 3 C-Rohren das angrenzende Haus geschützt sowie beim brennenden Stadl die Brandbekämpfung durchgeführt. Mit dem Löschfahrzeug wurde vom Schweinzbach eine Relaiseleitung zur Versorgung unseres TLFA 3000 hergestellt.

Weitere Fotos >>

 

13. April 2007

Schulung der Volksschulkinder

Es wurde den Kindern alles über die Entstehung der Feuerwehr sowie der Tätigkeiten der Feuerwehr erklärt und bildlich dargestellt. Danach wurde mit den Kindern das richtige Verhalten im Brandfalle besprochen. Nach dem theoretischen Teil in der Volksschule wurde allen 4 Klassen der Volksschule Kirnberg natürlich auch das Feuerwehrhaus, alle Fahrzeuge und sämtliche interessante Einsatzgeräte vorgeführt. Das Interesse der Kinder war an der Feuerwehr riesengroß.

Weitere Fotos >>

 

April 2007

Mittwochsübung

Zuerst wurde ein Unfall mit eingeklemmter Person geübt. Unfallfahrzeug war ein weißer VW-Campingbus. Die verletzte eingeklemmte Person wurde mittels Spreitzer und Schere aus dem Auto gerettet.

Danach wurde der Campingbus angezündet und eine Löschgruppe des TLFA 3000 löschte den Fahrzeugbrand mit einem Mittelschaumrohr. Die Nachlöscharbeiten erfolgten dann mit dem HD-Rohr

Weitere Fotos >>

 

9. April 2007

Brandeinsatz in Hub-Lehen

 

Am Ostermontag wurden wir mittels Sirene und Handyalarmierung zu einem Brand in Hub-Lehen, Zehethof, gerufen.

Dank des schnellen Eingreifens sämtlicher Feuerwehren der Umgebung konnte ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus verhindert werden.

Unsere Wehr war mit dem TLFA 3000 zur Brandbekämpfung eingesetzt. Unsere Pumpe war in der Relaiseleitung / Zubringleitung des notwendigen Löschwassers vom Löschteich Fellner zum Brandobjekt eingesetzt.

Weitere Fotos >>

 

6. April 2007

Abdichten einer Güllegrube

 

Glück im Unglück hatte ein Bauer in Kirnberg. Der Ansaugstutzen brach und musste schnellstmöglichst
abgedichtet werden. Mit vereinten Kräften und Mithilfe des Hausherrns konnte diesen Problem rasch gelöst werden.

 

5. April 2007

Brand eines Wirtschaftgebäudes

 

Mittels Sirene wurden wir zu einem Brand eines Wirtschaftsgebäude in Kilb alarmiert. Bei Eintreffen am Einsatzort stand obere Bereich und der Dachstuhl eines Wirtschaftgebäudes in Vollbrand.

Die Brandbekämpfung erfolgte mit C-Rohren von Innen (mit schwerem Atemschutz) und Außen; 3 Zubringleitungen für das Löschwasser aus dem nahen Teich wurden errichtet; ein Übergreifen des Brandes auf den angrenzenden Hühnerstall konnte großteils verhindert werden;
Insgesamt waren 10 Feuerwehren mit 175 Einsatzkräften und 29 Fahrzeugen im Einsatz.
 

 

April 2007

 

Unser FF Kommandat-Stellvertreter hat Geburtstag

 

Wir, die Kameraden der FF Kirnberg,
wünschen unserem Schnitzelkönig -
Kerschner Alois ALLES GUTE
und VIEL GESUNDHEIT zu seinem 50igsten Geburtstag.

 

9. bis 10. März 2007

Toller Erfolg beim Funkleistungsbewerb

An dieser Bewerbsbewerbsveranstaltung nahmen 2 Kameraden der FF-Kirnberg, nämlich Robert Schernhammer und Martin Weinbacher teil. Nach einigen Wochen intensiver Vorbereitungsarbeit in denen für 6 verschiedene Disziplinen geübt wurde, traten unsere beiden Kameraden zum Bewerb an. Dass sich Ehrgeiz und Zeitaufwand gelohnt haben, zeigt sich am tollen Ergebnis, das heißt, beide Kameraden haben das Funkleistungsabzeichen souverän geschafft. Bis vor 8 Jahren hies dieses Abzeichen noch Funkleistungsabzeichen in Gold.
Die FF-Kirnberg gratuliert unseren beiden Kameraden recht herzlich zum Erwerb des Funkleistungsabzeichens!

 

 

24. bis 25. Februar 2007

Erste Hilfe Kurs

Dieser Kurs wird vor allem für Feuerwehrmitglieder durchgeführt, um diese für feuerwehrspezifische Tätigkeiten (Grundausbildung, Atemschutzausbildung, Technischehilfeleistung) und speziell im Einsatz auf medizinische Probleme vorzubereiten.
Speziell bei diesem 16. Std Erste Hilfe Kurs konnten wir 9 Kameraden von der FF Mank, 3 Kameraden von der FF St. Gotthard, 1 Kameraden von der FF Texing,
1 Kameraden von der FF St. Leonhard/Forst, 1 Kameraden von der FF Kirnberg und 3 Zivilisten aus Mank und Kirnberg bei uns begrüßen.
Der Kurs wurde von Manfred Fuhs
-
Lehrbeauftragter vom Roten Kreuz Bezirksstelle Melk Ortsstelle Texing durchgeführt.

Fotos>>

 

25. Februar 2007

Einsatzübung bei Fam. Lunzer in Kimming

Übungsannahme war ein Dachstuhlbrand des Wohnhauses durch eine defekte Stromleitung. Der Besitzer wurde beim ersten Löschversuch ohnmächtig und musste gerettet werden. 4 Mann gingen mit schwerem Atemschutz und einer HD-Leitung ins Gebäude vor und seilten den Besitzer mit dem Notrettungsset durch ein Fenster ab. Die anliegende Garage und Scheune wurden geschützt.

Fotos>>

 

24. Februar 2007

Einsatzübung bei Fam. Kaiser in Furth

Übungsannahme war ein Vollbrand des Wohnhauses mit einer vermissten Person im Gebäude. Die anliegende Garage und ein Gastank im Gefahrenbereich mussten geschützt werden. Besonderes Augenmerk wurde auf das richtige Einsteigen über eine Leiter mit schwerem Atemschutz gelegt. Die Wasserversorgung wurde vom LF-A vom Schweinzbach sichergestellt.

Fotos>>

 

19. Jänner 2007

Einsätze zu Sturm Kyrill - Waldbrand

Wir rückten mit dem TLFA 3000, LFA und KRF zum Waldbrand aus. Es brannte ein etwa 15 m langes Waldstück. Durch den starken Wind wurde der Brand immer wieder angefacht und breitete sich bereits in den angrenzenden Jungwald aus. Ebenfalls fing der seitlich zum Brandherd stehende 15 m lange Scheiterstoss bereits an 2 Stellen zum Brennen an. Durch den schnellen umfassenden Löscheinsatz von insgesamt 6 Feuerwehren konnte eine Ausbreitung des Brandes auf den Jungwald sowie auf den Scheiterstoss verhindert werden.

Da in diesem Gebiet kein Löschwasser vorhanden ist, wurde die Wasserversorgung für die Löscharbeiten mittels Wassertransport von 4 Tanklöschfahrzeugen von der Ortswasserleitung in Kirnberg durchgeführt. Die FF Kirnberg möchte sich auf diesem Wege bei den Wehren Texing, St. Gotthard, Hub-Lehen, Diesendorf und Ruprechtshofen für ihren raschen und effizienten Einsatz bei diesem Waldbrand bedanken.

 

6. Jänner 2007

Jahreshauptversammlung im Gh. Lentsch

Der Kommandant, die Fachchargen und die Sachbearbeiter berichteten über das abgelaufene Jahr und ABI Roman Thennemayer klärte uns über die wichtigsten Neuerungen im Jahr 2007 auf.

Neben zahlreichen Ehrungen und Beförderungen gratulierte Kommandant Leopold Lienbacher allen Mitgliedern zu der hervorragenden Arbeit und wünschte zum Abschluss ein erfolgreiches und einsatzarmes Jahr 2007

FF Zeitung 2006

 

6. Dezember 2006

Einsatzübung Menschenrettung

 

Personenrettungsübung mit einer Personenpuppe die von Baumstämmen überrollt und eingeklemmt wurde. Die Puppe wurde mittels Hebekissen und mit dem hydraulischem Rettungsgerät befreit. Wichtig war das laufende Absichern der Stämme um den Verletzten und die Einsatzkräfte nicht zu gefährden.

Die Rettung der eingeklemmten Person wurde in 14 Minuten ab dem Eintreffen bewerkstelligt.

Fotos>>

 

11. November 2006

Ball der Freiwilligen Feuerwehr Kirnberg

Unser Ball am 11.11.2006 war sehr gut besucht und machte uns allen viel Freude. Neben unseren Feuerwehrmitgliedern nahmen auch Kameraden aus
den Feuerwehren St. Gotthard, Texing, Hub-Lehen, Mank, St. Leonhard, Ruprechtshofen, Brunnwiesen, Diesendorf, Petzenkirchen und sehr viele Leute aus der Bevölkerung an unserem Ball teil.
Für die musikalische Unterhaltung sorgten die "Feistritztaler" mit einer sehr gelungenen Show. Unser Schätzspiel (es waren die gesamten Laufmeter Seil welches unser "Feuerwehrmann" bei der Katzenrettung (siehe Foto) angehängt hatte zu schätzen) wurde sehr gut angenommen, da es insgesamt 25 schöne Sachpreise im Gesamtwert von € 2800,-- zu gewinnen gab.

 

Hiermit möchten wir uns bei allen Sponsoren für die Zurverfügungstellung der tollen Preise für das Schätzspiel herzlichst bedanken.
Ebenso möchte sich die Freiwillige Feuerwehr Kirnberg beim Gasthaus Griessler,
den Feuerwehrmitgliedern und allen Gästen für den die Unterstützung und den Besuch danken.

Fotos >>

 

22. Oktober 2006

Unterabschnittübung in Sattlehen Fa. Karner

Übungsannahme war ein Brandausbruch bei einer Kinderparty mit 3 vom Brand betroffenen Gebäuden.
8 Vermisste Kinder mussten gerettet werden.
Ein PKW-Unfall wurde auch in die Übung eingebaut.
Anwesend waren 5 Feuerwehren mit 14 Fahrzeugen
Es wurden 1120 Meter B-Schläuche, 100 Meter C-Schläuche und 300 Meter HD-Schlauch verlegt. Die Relaisleitung wurde mit 4 Tragkraftspritzen bewerkstelligt. Eine TS war im Zuge der Übung auszutauschen.
Ab Ausrückung bis zum Eintreffen des Löschwassers aus dem Teich der Fam. Hinterleitner dauerte es 28 Minuten, für eine Strecke von ca. 1,1 km teilweise steil bergauf bei feuchter Wiese. Es waren 120 Feuerwehrmitglieder und 8 Rettungsanitäter anwesend.

 

Fotos>>

 

13. Oktober 2006

Brandeinsatz in Kilb

Am Freitag den 13.10.2006 rückten wir um ca. 7:15 Uhr mit 12 Kameraden zum einem Brand eines Wohn- und Wirtschaftsgebäude in Niederhofen in der Marktgemeinde Kilb aus.
Wir wurden zur Wasserversorgung und für unterstützende Löscharbeiten eingesetzt.
Der Brand war rasch unter Kontrolle und somit konnten wir nach ca. 1,5 Stunden wieder einrücken. Die örtliche Feuerwehr blieben für Aufräumarbeiten und zur Brandwache weiter vor Ort.

 

26. August  2006

Wasserlandesbewerb in Emmersdorf

 

Bei den vorangegangenen Bezirksbewerben eher im Mittelfeld brachte der ausgezeichnet organisierte Landesbewerb in Emmersdorf die Überraschung. Lentsch Andreas und Pfeffer Manfred fuhren in Silber auf Platz 24 von 282 Starter. Auch Hebenstreit Leopold und Günther Pitterle fuhren flott und mit Sicherheit durch den Parkour.

 

23. Juli 2006

Landesbewerb in Raabs

Durch Spitzenzeiten bei den Abschnittsbewerben angespornt erwartete sich die FF Kirnberg Gruppe 3 wieder Top Platzierungen. Aber die Regenfälle Ende Juni in Raabs machten Ihnen einen Strich durch die Rechnung, und so musste der Bewerb ein Monat später ausgetragen werden.

Die beiden Übungen Bronze und Silber wurden mit Fehlern bewertet und auch die Zeiten waren dürftig. Aus Niederlagen kann man nur lernen und die Gruppe 3 sieht wieder nach vorne.

 

7. bis 9. Juli 2006

FF Stadlfest im Gutshof Kirnberg

Unser alljährliches Stadlfest war wieder mal sehr gut besucht.

Es wurde ein rauschendes Fest mit vielen Attraktionen wie Weinbar, Discostadl am Freitag, riesiger Schank, Bierhütte und für Kinder am Sonntag eine Hupfburg.

Kurzum, wie man auf den Fotos sieht, war unser Stadlfest wieder eine gelungen Veranstaltung.

Fotos >>

 

27. Juni 2006

Hochwasser in Kirnberg
Die FF Kirnberg rückte um 20:20 Uhr mit 4 Fahrzeugen insgesamt 32 Mann und gesamt 59 std. zu 7 Hochwassereinsätzen aus.
Durch rasches Eingreifen wurde mit folgenden Einsatzgeräten größerer Schaden verhindert:
S
chaufeln, Krampen, Tauchpumpen, Sandsäcken, Straßenbesen, Motorsägen, B-schläuche, Funkgeräte, TLF, KRF, LFA, MTF,

 

17. Juni 2006

Bezirksbewerb in Mank


Beim diesjährigen Bezirksbewerb in Mank war wir mit 3 Gruppen vertreten. Die Jungen Gruppe 2 erreichte in Bronze A den 11.Rang und in Silber A den 6.Rang. Die Favoritengruppe 3 erreichte in Bronze B den 3.Rang und in Silber B den 1.Rang. Die Oldies Gruppe 4 erreichten in Bronze B den 4.Rang

 

2. Juni 2006

Räumungsübung im Kindergarten


Es fand eine Räumungsübung im Kindergarten Kirnberg statt. Es wurde ein Brand mittels Nebelmaschine und Alarmton simuliert. Die Kindergartenkinder welche das vermutliche Feuer entdeckten alarmierten sofort die Kindergartentanten und es wurde lt. Notfallplan evakuiert. Die Feuerwehr ging mit 2 Atemschutztrupps ins Gebäude zur Brandbekämpfung und Personensuche vor.

 

7. Mai 2006

Einweihung des FF Zubaus
Am Sonntag den 07.05.2006 wurde nach dem traditionellen Florianikirchgang unser Feuerwehr-hauszubau im Rahmen eines „Tages der offenen Tür“ feierlich eröffnet und durch Diakon und Feuerwehrkurat Karl Bischof eingeweiht. Die Musikkapelle Kirnberg sorgte für die musikalische Untermalung. Es waren zahlreiche Ehrengäste undBeim  viele Gäste aus der Bevölkerung anwesend. Der Kommandant stellte den Zubau vor und die Alarm- und Kommunikationseinrichtungen sowie unsere Fahrzeuge wurden der Öffentlichkeit präsentiert.

Fotos>>

 

20. April 2006

Funkübung
In der Fahrzeughalle wurde ein Parkour aufgebaut und vernebelt. Die Atemschutztrupps mussten den Parkour absolvieren und per Funk durchgeben. Danach mussten sie Skizzen anfertigen und mit denen der Einsatzleitstelle vergleichen. Da die Übung sehr praxisgerecht in Bezug auf Funken mit Atemschutzgerät sowie Durchgabe von „Vor-Ort-Angaben“ war, war die Übung für die Kameraden sehr lehrreich

 

2. April 2006

Übung von zwei Verkehrsunfällen
Der erste Verkehrsunfall war in Kimming mit 2 Fahrzeugen.

 In beiden Fahrzeugen waren je 2 schwerverletzte Personen eingeklemmt. Sie wurden mittels Spreitzer und Schere gerettet und danach der Rettung übergeben. Der zweite Verkehrsunfall war beim Haus Heiß in Obergraben. Ein Auto lag auf dem Dach. Es war eine Person sowie ein Baby im Auto eingeklemmt. Sie wurden mittels Spreitzer und Schere gerettet und danach der Rettung übergeben. Weiters irrten 2 verletzte Personen neben dem Auto umher, welche von der Rettung versorgt wurden. Das zweite Auto brannte lichterloh. Es war keine Person im Auto. Das Auto wurde mittels 1 HD-Rohr und mit 1 Mittelschaumrohr gelöscht.       Fotos >>

 

12. und 13. Februar 2006

Schneeschaufeln extrem

 

Im Zuge des Katastrophenhilfsdienstes (KHD) wurde die FF Kirnberg am So. 12.2 nach Hohenberg, Bezirk Lilienfeld beordert. Mit 10 Mann befreite die FF Kirnberg die Häuser von der Schneelast. Am darauf folgenden Tag wurde wir nach Kernhof, Bezirk Lilienfeld mit 5 Mann zum Schneeräumen gerufen.

 

 

21. Jänner 2006

Zweite Gruppe hat THL Silber erfolgreich abgeschlossen

 

Die Technische Leistungsprüfung in Silber wurde von einer der zweiten Gruppe erfolgreich absolviert.

Somit haben bereits 20 Kameraden das THL in Silber.

In zwei Jahren besteht dann die Möglichkeit das

THL in Gold zu absolvieren.

 

15. Jänner 2006

100.000 Euro Schaden bei Brand in Wohnhaus
In Texing im Bezirk Melk ist Sonntag Früh in einem Wohnhaus in Texing im Bezirk Melk ein Brand ausgebrochen. Das Dach des Gebäudes und der anliegenden Schuppens sind abgebrannt.

Elf Feuerwehren mit 100 Mann im Einsatz
Der Hausbesitzer bemerkte das Feuer um 6.30 Uhr und alarmierte die Feuerwehr.
Als Brandursache wird heiße Asche, die der Hausbesitzer am Vortag in eine Plastikmülltonne geworfen hat, vermutet.

 

6. Jänner 2006

Neuer Kommandant gewählt

 

Leopold Lienbacher (bisher Verwalter) wurde mit überwältigender Mehrheit zum neuen FF Kommandanten gewählt.

Sein Vorgänger Josef Riesinger, welcher aus Altersgründen sich nicht mehr zu Wahl stellte, wurde zum Ehrenkommandanten ernannt.

Kdt. Stellvertreter Kerschner Alois und OV Huber Anton wurden erneut wieder gewählt.


Weiter zum Jahr 2005